Open/Close Menu Wie Anwälte neue Chancen nutzen
Legal Tech aus Vertriebssicht - Interview mit Lecare-Geschäftsführerin Zoë Andreae

Nur weil man von seinem Legal Tech-Produkt überzeugt ist, heißt das nicht, dass andere es auch sind. Doch wie kann man die gewünschte Zielgruppe für sich gewinnen? Zoë Andreae, Geschäftsführerin des Software-Unternehmens Lecare, erklärt ihre Herangehensweise.

Die eigene Zielgruppe verstehen lernen

Lange vor dem Legal Tech-Hype hat das Familienunternehmen Lecare Software für die Rechtsbranche entwickelt. Heute ist Lecare vornehmlich auf Anwendungen für Rechtsabteilungen spezialisiert. Am Beispiel dieser Zielgruppe erklärt die studierte Betriebswirtschaftlerin, was es konkret bedeutet, die Wünsche, Bedürfnisse und den Arbeitsalltag seiner Kunden zu verstehen und zu durchdenken, um das eigene Produkt zu verbessern und sich von der Konkurrenz abzuheben.

Überzeugungsarbeit leisten

Andreae spricht außerdem darüber, wie man die Vorteile und den Nutzen seines Legal Tech-Produktes vermittelt und wie man als „Neuling“ am besten Einstieg in die Legal Tech-Szene findet.

Im Interview werden darüber hinaus folgende Fragen angesprochen:

  • Wie bringt man ein Legal Tech-Produkt „an den Mann/an die Frau“?
  • Welche Bedeutung hat Netzwerken für die Entwicklung eines Legal Tech-Produktes?
  • Welche Vorraussetzungen müssen geschaffen werden, um Künstliche Intelligenz gewinnbringend nutzen zu können?
  • Warum auf Veranstaltungen Präsenz zeigen manchmal besser als reiner Verkauf ist

Die große
Legal Tech-Umfrage
2021

Was hat sich im vergangenen Jahr in Sachen Digitalisierung getan?
Jetzt abstimmen
close-link