Open/Close Menu Wie Anwälte neue Chancen nutzen
LL.M. Legal Tech

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen den LL.M. Legal Tech an der Universität Regensburg vorstellen und meine bisherigen Erfahrungen mit Ihnen teilen. Nach dem Lesen wissen Sie, was den Masterstudiengang ausmacht und Ihnen am Ende des Tages in der Arbeitswelt „bringen“ kann.

Ich selbst habe in Regensburg Rechtswissenschaften studiert, bin Diplom-Jurist und Geschäftsführer der Corominas Consulting GmbH, die sich auf die Beratung von Kanzleien in der digitalen Mandanten- und Personalgewinnung spezialisiert hat. Ich habe mich nach dem ersten Staatsexamen und meiner Mitarbeit in Kanzleien bewusst gegen das Referendariat entschieden, um meiner in den letzten sieben Jahren aufgebauten Expertise im Bereich Webentwicklung und Online-Marketing nachzugehen und Kolleg:innen in diesen Bereichen zu unterstützen.

Neben meinem Interesse und damaligen Schwerpunkt im Arbeits- und Handels- & Gesellschaftsrecht, kam der LL.M. Legal Tech für mich wie gerufen, um meiner juristischen Ausbildung einen Feinschliff zu verleihen und meinen Klient:innen in Zukunft eine noch bessere Beratung auch im Legal Tech-Bereich bieten zu können.

Der erste Jahrgang des LL.M. Legal Tech begann im Oktober 2020 mit 24 Teilnehmer:innen. Im Juni 2021 findet nun das letzte Modul statt. Danach beginnt jede:r Masterstudierende mit der Anfertigung seiner, bzw. ihrer Masterthesis. Die Erlangung des Mastergrades ist somit auch im Oktober 2021 nach Ende des zweiten Semesters wie geplant für jede:n Teilnehmer:in möglich.

Wie ist der Studiengang aufgebaut?

Zunächst möchte ich Ihnen einen kurzen Überblick über diesen juristischen Masterstudiengang geben:

  • Dauer: zwei Semester zzgl. Masterarbeit
  • Aufbau: neun Module, 189 Unterrichtsstunden
  • Kurze Präsenzphasen: Eine Einführungswoche und insgesamt acht Präsenzwochenenden, in der Regel jeweils einmal im Monat von Donnerstag bis Samstag in Regensburg
  • Flexible Studiengestaltung: Nachholen versäumter Veranstaltungen, Verschieben der Masterarbeit, Möglichkeit der Beurlaubung etc.
  • Intensive und persönliche Betreuung der Studierenden durch das Studiengangssekretariat
  • Studiengebühren: 10.000 Euro (Gesamtgebühren zzgl. Semesterbeitrag der Uni Regensburg von ca. 170 Euro pro Semester)
  • Nächster Studienbeginn: Oktober 2021

Welche Kompetenzen werden im Studiengang LL.M. Legal Tech vermittelt, die in der modernen Arbeitswelt von Nutzen sind?

Der Masterstudiengang hat zunächst den Anspruch, einen Überblick im Bereich Legal Tech zu schaffen, um den Trend „Legal Tech“ in all seinen Facetten nachvollziehen und einordnen zu können. Auch wenn die Meinungen bzgl. der Intensität des Einflusses von Legal Tech auf das juristische Arbeiten recht konträr sind, sind sich die Vertreter:innen dieser dennoch in einem Punkt einig: Die Arbeitsweise wird sich verändern.

Daher werden im LL.M. Legal Tech Themen wie Big Data, Künstliche Intelligenz, Smart Contracts, Chatbots, alternative und Online-Streitbeilegung, rechtliche und technische Einordnung von Algorithmen, Cybercrime, IT- und IP-Recht, Verbraucherschutz, e-Commerce, FinTech, Arbeitsrecht und natürlich Datenschutz behandelt.

Ein Überblick in all diesen Bereichen macht es möglich, die verschiedenen Facetten von Legal Tech zu verstehen und miteinander zu verknüpfen. Das wirkt sich natürlich zunächst auf die eigene Arbeitsweise aus, die Sie wiederum mit Ihren (Kanzlei-)Kolleg:innen teilen können. Durch die Erweiterung Ihrer Kompetenzen, erweitert sich auch (wie in meinem Fall) Ihr Beratungsspektrum für aktuelle Mandate oder Klienten und Klientinnen, welche Berührungspunkte mit den Studieninhalten haben – oder machen den Kontakt zu diesen erst möglich.

Der Weiterbildungsstudiengang wurde von ausgewiesenen Expert:innen aus Rechtswissenschaft und Informatik gemeinsam konzipiert und kombiniert wissenschaftlich fundiertes Fachwissen mit dem für den beruflichen Alltag entscheidenden Praxisbezug.

Hier ein Überblick der einzelnen Module:

  • Modul 1: Einführung in Legal Tech und Digital Law
  • Modul 2: Legal Tech in der juristischen Arbeitspraxis
  • Modul 3: Data Science und Big Data für Jurist:innen
  • Modul 4: Digital Law I (Schutz von und Haftung für Legal Tech-Anwendungen, Datenschutz)
  • Modul 5: Digital Law II (Digitales Vertragsrecht, FinTech, Digitale Arbeitswelt)
  • Modul 6: Digital Law III (E-Commerce, alternative Streitbeilegung, Regulierung von Algorithmen)
  • Modul 7: Informationstechnische Grundlagen, Digitale Innovation, Entrepreneurship
  • Modul 8: Globales Legal Tech und Cybersicherheit
  • Modul 9: Mastermodul

Wie Sie sehen können, deckt der LL.M. Legal Tech einen großen Bereich der digitalen Welt und Legal Tech ab.

Kann ich nach dem Masterstudiengang programmieren?

Wenn Sie sich für die Teilnahme an dem Masterstudiengang bewerben und angenommen werden, dann müssen Sie mit dieser Frage von Kolleg:innen, Freunden und Verwandten am häufigsten rechnen. Sie ist mitunter auch eine spannende Frage.

Es kommt hier auf die Definition von „programmieren können“ an. Wenn Sie mit „programmieren können“ meinen: „Ich werde die gesamte Datenbank und Softwarestruktur in meiner Kanzlei, meinem Unternehmen oder der Firma in der ich tätig bin, neu entwickeln können“ definieren, ist meiner Einschätzung nach die Antwort: Nein.

Aber: Wie auch in den oben genannten Bereichen erhalten Sie einen Überblick über mögliche praktische Anwendungen und Sie verstehen die Systematik hinter verschiedenen Programmen.

Im Kurs selbst gibt es eine eigene Einheit, in der ausschließlich das Programmieren und eine Programmiersprache behandelt wird. Eine Sache ist aber auch klar: Sie werden nicht innerhalb von drei Tagen zum Informatiker oder zur Informatikerin (ohne vorherige Erfahrung in diesem Bereich). Dennoch erlangen Sie ein grundlegendes Verständnis auch in diesem Bereich und können sogar ein kleines Programm, wie einen Chatbot selbst „coden“.

Wie bei jeder Weiterbildung hängt natürlich der nachhaltige Erfolg und die Beibehaltung des Wissens von Ihrer persönlichen Umsetzung und Wiederholung ab. Der Studiengang legt den Grundstein, den Sie im nachfolgenden Eigenstudium in den von Ihnen gewählten Bereichen vertiefen können. Es gibt jederzeit sehr gute Literaturhinweise der Dozent:innen, die Ihnen auch bei jeder Frage mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Zeitaufwand im Masterstudiengang Legal Tech

Der Master kann grundsätzlich in zwei Semestern abgeschlossen werden. Wie bereits im Kurzüberblick skizziert, finden neben der Einführungswoche (von montags bis freitags) neun Module (von donnerstags bis samstags) statt. An den Donnerstagen wird eine Abschlussklausur des vorherigen Moduls von neun Uhr bis elf Uhr geschrieben.

Der größte Teil der aktuellen Teilnehmenden befindet sich in einer Vollzeit-Festanstellung oder führt eine eigene Kanzlei oder ein eigenes Unternehmen. Hier ist definitiv ein gut strukturierter Kalender und eine Portion Bereitschaft nötig, um erfolgreich am LL.M. Legal Tech neben Familie und Beruf teilnehmen zu können.

Das Studium kann aber auch als Vollzeitstudium betrieben werden. Dies hängt von der eigenen Situation ab.

Auch wenn das grundsätzliche Ziel ist, den Studiengang innerhalb der zwei Semester abzulegen, ist eine flexible Studiengestaltung in Absprache mit der Studiengangsleitung möglich. Beispiele hierfür sind: das Nachholen versäumter Veranstaltungen, Verschieben der Masterarbeit, oder die Möglichkeit der Beurlaubung etc. Dies sollte jedoch die Ausnahme von der Regel sein.

Darüber hinaus lernen Sie in der Einführungswoche Ihre Kommiliton:innen kennen, die mit Ihnen zusammen diesen Weg gehen werden.

Ich bin über meinen Jahrgang sehr froh. Wir sind eine heterogene Gruppe aus den verschiedensten juristischen Bereichen und Städten Deutschlands, die sich sehr gut versteht. Die Zusammenarbeit wird großgeschrieben, in dem sich unter anderem gemeinsam via Zoom auf die Abschlussklausuren vorbereitet wird.

Aufgrund der verschiedenen Expertisen hat sich hierbei ein Netzwerk mit zum Teil begonnenen internen Projekten entwickelt, die im Nachgang des Masters verfolgt werden.

Welche Voraussetzungen und Interessen sollte man unbedingt mitbringen?

Die aktuellen Zulassungsvoraussetzungen des LL.M. Legal Tech finden Sie auf der Studiengangsseite der Universität Regensburg.

Neben diesen sollten Sie zumindest ein Interesse an den meisten der oben genannten Themenbereiche mitbringen. Wie auch im juristischen Grundstudium wird es Module geben, die Sie mehr oder weniger interessieren werden. Auch eine praktische Umsetzung der einzelnen Bereiche hängt von der eigenen beruflichen Situation ab.

Der große Vorteil ist aber, dass Sie zum Beispiel kein Informatikstudium hinter sich gebracht haben müssen, um die Inhalte der Module nachvollziehen zu können. Das Interesse in diesen Bereichen und der Wille, sich weiterzubilden ist meiner Meinung nach viel entscheidender. Der Studiengang ist so aufgebaut, dass Sie neben dem juristischen Grundverständnis, theoretisch von Null an beginnen können. Natürlich ist eine Vorerfahrung in Teilbereichen von Vorteil.

Fazit: Studium liefert fundiertes Wissen über Legal Tech

Ich bin sehr froh, dass ich mich im vergangenen Jahr für den LL.M. Legal Tech an der Universität Regensburg beworben habe und angenommen wurde. Durch den Studiengang habe ich vieles Neues gelernt, was ich in meiner zukünftigen Beratung einbringen kann. Daneben kann ich Legal Tech besser verstehen und Entwicklungen in diesem Bereich schneller einordnen oder auch hinterfragen.

Darüber hinaus habe ich spannende Persönlichkeiten kennengelernt, mit welchen ich auch in Zukunft verbunden bleiben möchte.

Es handelt sich hierbei um einen Erfahrungsbericht des ersten Jahrgangs. Natürlich wird sich der Studiengang selbst über die Jahre noch weiterentwickeln – das muss aufgrund der schnellen Entwicklungen auch so sein. Aufgrund der Bereitschaft der Verantwortlichen wird auch auf aktuelles Feedback der Teilnehmenden (sofern möglich) eingegangen, um für alle Beteiligten das Bestmögliche herauszuholen.

Wenn Sie Legal Tech spannend finden und sich in diesem Bereich weiterbilden möchten, dann kann ich Ihnen diesen Masterstudiengang empfehlen.

Tragen Sie sich bei Interesse am besten unter folgendem Link für ein unverbindliches Kennenlerngespräch mit dem Team der Master of Laws an der Universität ein:

Erstes Kennenlernen (LL.M. Legal Tech)

Denn Legal Tech hat gerade erst begonnen.

Für nähere Infos schreiben Sie mir gerne eine E-Mail an alessandro@corominas-consulting.de oder besuchen Sie die Webseite des LL.M. Legal Tech an der Universität Regensburg www.legaltech-ur.de.

Foto: Adobe Stock/Rawpixel Ltd.