Kölner Anwaltstag

Zum ersten Mal seit 2019 fand der Kölner Anwaltstag am 24.5.2022 wieder in Präsenz statt. Anwälte und Anwältinnen aus Köln und Umgebung nutzten die Chance, sich auf dem vom Kölner Anwaltverein ausgerichteten Event wieder vor Ort fortzubilden, auszutauschen und zu networken. Zusätzlich boten Aussteller die Möglichkeit, sich über die neusten Angebote für Kanzleien auf dem Rechtsmarkt zu informieren. Neben fachspezifischen Fortbildungen bot der KAT auch Vorträge, die Impulse zu den Themen Legal Tech und Kanzleimarketing gaben. Lesen Sie die Erkenntnisse aus den beiden spannenden Vorträgen in unserem Veranstaltungsbericht nach.

Mandatsakquise 2022: Wo und wie sich Kanzleien erfolgreich im Netz präsentieren

Rechtsanwältin und Online Marketing-Expertin Pia Löffler erklärte in ihrem Vortrag anschaulich, wie Kanzleien online erfolgreich neue Mandate akquirieren können. Alle Marketing-Maßnahmen, sei es die Beschäftigung mit Sozialen Netzwerken oder die Listung in Suchverzeichnissen, münden auf der Kanzleiwebsite, so Löffler. Ein gelungener Webauftritt ist damit das A und O des erfolgreichen Marketings.

Ein Thema, mit dem sich Kanzleien hier neben Themen wie der Navigation und mobiler Ansicht ebenfalls beschäftigen sollten, ist das Thema Farbpsychologie. Denn die Standard-Farben dunkelblau und grau, die auf vielen Websites verwendet werden, eignen sich vor allem für Wirtschaftskanzleien. Ist man jedoch beispielsweise nur im Strafrecht tätig, könne man ruhig auf Rottöne für die Website zurückgreifen und sich so von der Konkurrenz abheben..

Grundlage für Legal Tech-Anwendungen: Wissensmanagement in Anwaltskanzleien

Legal Tech ist auch auf dem KAT immer noch ein Randthema, stellte Robotiker und Jurist Tianyu Yuan gleich zu Beginn seines Vortrages fest. Er warb dafür, Legal Tech nicht als Bedrohung, sondern viel mehr als Chance zu sehen und erläuterte, wie Kanzleien von effektivem Wissensmanagement profitieren können. Wissensmanagement sei nämlich die Grundlage für alle Legal Tech-Prozesse: Denn noch stärker als in anderen Berufen ist Wissen für Juristinnen und Juristen die Ressource schlechthin. Wer das Wissen einer Kanzlei zentral sammeln und auf ein gut strukturiertes Wissensmanagement zurückgreifen kann, kann darauf aufbauend Tools für Dokumentenanalyse, intelligente Vertragsanalyse und neue Geschäftsmodelle einführen bzw. entwickeln.

Wissensmanagement
Abb: Warum Wissensmanagement?

Zudem ist effizientes Wissensmanagement eine Möglichkeit, die Arbeitseffizienz zu steigern und die Profitabilität zu erhöhen. Wie setzt man Wissensmanagement in der Kanzlei aber konkret um? Hierfür stellte Yuan sieben Schritte vor:

  1. Wissensziele festlegen: Welches Wissen soll aufgebaut werden?
  2. Wissen erwerben: Welche Expertise kaufen wir extern ein? Wie sorgen wir dafür, dass die Expertise integriert wird?
  3. Wissen entwickeln: Wie bauen wir unser Wissensmanagement auf? In welchen Prozessen entsteht es?
  4. Wissen verteilen: Wie stellen wir Wissen allen zur Verfügung?
  5. Wissen nutzen: Wie etablieren wir neue Verhaltensweisen?
  6. Wissen bewahren: Wie schützen wir uns davor, dass Wissen verloren geht?
  7. Wissensmanagement bewerten: Was klappt gut? Was klappt nicht so gut?

Präsenzveranstaltungen oder doch lieber online?

Dazu waren die Meinungen auf dem KAT nach zwei Jahren Pandemie geteilt. Insgesamt überwog jedoch bei Ausstellern, Besucher:innen und Vortragenden die Freude, wieder vor Ort teilnehmen zu können und sich nicht mehr nur am Bildschirm zu sehen. Bleibt zu hoffen, dass der Kölner Anwaltstag auch im nächsten Jahr wieder stattfinden kann!

Tipp: Viele weitere spannende, bevorstehende Legal Tech-Veranstaltungen finden Sie auf unserer Eventseite.

Bild: Kölner Anwaltverein
Leser:innen-Umfrage: Was beschäftigt die Anwaltschaft im Jahr 2022 - und darüber hinaus?
Jetzt teilnehmen
close-image

Mit unserem Legal Tech-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Abonnieren und einmal im Monat unsere neusten Beiträge per Mail erhalten.