Open/Close Menu Wie Anwälte neue Chancen nutzen
Avatar

About Bettina Taylor

Bettina Taylor arbeitet als Produktmanagerin und Redakteurin beim FFI-Verlag. Als studierte Online-Journalistin gehören SEO, webgerechtes Texten und Content-Marketing zu ihren Spezialgebieten. freie-fachinformationen.de

Das Diktiergerät ist für Anwältinnen und Anwälte ein bewährter Begleiter. Erst in Kombination mit digitaler Datenverarbeitung und Spracherkennung wird es zu einer Form von Legal Tech, mit der auch kleine und mittelgroße Anwaltskanzleien ihre Arbeitsprozesse effizienter gestalten können. In der neuen Spezialausgabe des Legal Tech-Magazins „Mehr Effizienz durch Spracherkennung und digitales Diktieren“ zeigt Autor Simon…

Das OLG Köln hat im Rechtsstreit um den Vertragsgenerator smartlaw der Berufung des Betreibers Wolters Kluwer Deutschland GmbH (WKD) stattgegeben und damit das Urteil des LG Köln, das den Vertragsgenerator in einem Urteil vom 08.10.2019 für unzulässig erklärt hatte, abgeändert. Der 6. Zivilsenat des OLG stellte hier keinen Verstoß gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz fest. Nun will…

Kompakte Experten-Tipps rund um Homeoffice, beA, digitale Beratung & Co.

Ob Mandantenzufriedenheit, Datenschutz oder Geschäftsmodelle – Legal Tech ist kein Projekt mit Anfang und Ende, sondern ein immerwährender Prozess, der Kanzleien, gerade aufgrund ihrer Endlosigkeit, herausfordert. Diese Botschaft zog sich durch die Vorträge der Berlin Legal Tech 2020, die am 28.02. mittlerweile zum vierten Mal stattfand. Lesen Sie hier die Highlights der Konferenz.

Mandantenzufriedenheit und Legal Tech Im Themenblock „Qualität durch Legal Tech“ stach vor allem das Thema Mandantenzufriedenheit hervor. Alisha Andert, Head of Legal Innovation bei der Arbeitsrechtskanzlei Chevalier, erzählte in ihrem Vortrag „Mandantenzufriedenheit durch Legal Tech“, mit welchen technischen Prozessen die Zufriedenheit von Mandanten erzielt, gesichert und letztlich auch objektiv gemessen werde. Die aus Flightright entstandene…

In der Rechtsberatungsbranche spricht man seit Jahren über Legal Tech. Dennoch herrscht immer noch keine Einigkeit darüber, was den Begriff im Kern ausmacht. Für Kanzleien ist es deshalb umso schwieriger, sich mit Legal Tech nach außen zu präsentieren. Um dieser Unsicherheit entgegen zu wirken, hat das Online-Verzeichnis legal-tech-kanzleien.de ein neues Legal Tech-Signet entwickelt. Als es…

Auf der Legal Revolution 2019, die vom 04.-05.12.19 in Frankfurt am Main stattfand, wurde im Vergleich zu den beiden vorherigen Jahren zwar nichts bahnbrechend Neues gesagt, ein Besuch lohnte sich aber dennoch. So wurden nicht nur Detailfragen klassischer Legal Tech-Themen erörtert. Mit mehr Jurastudierenden auf der Messe rückte auch die Perspektive der kommenden Anwaltsgeneration auf…

Blockchain kursiert mittlerweile seit ca. zwei Jahren als Buzzword in der Legal Tech-Szene und wird oft als Treiber „disruptiver“ Veränderungen bezeichnet, wie man so schön sagt. Doch wie haben sich die Technologie und ihre Anwendungsgebiete inzwischen entwickelt? Blockchain-Experte Florian Glatz gab auf dem Anwaltszukunftskongress 2019 in Köln einen aktuellen Zwischenstand.

Podiumsdiskussion mit Dr. Alexander Siegmund, BRAK-Mitglied (Ausschuss Bundesrechtsanwaltsordnung) und Legal Tech-Unternehmer Dr. Philipp Kadelbach Wie muss das anwaltliche Berufsrecht gestaltet werden, damit sowohl Legal Tech-Unternehmen als auch klassische Anwaltskanzleien zukunftsfähige Geschäftsmodelle entwickeln können? Diese Frage beschäftigt die deutsche Rechtsdienstleistungsbranche schon seit einigen Jahren und war auch Thema der Podiumsdiskussion „Digitalisierung und Berufsrecht“ beim Anwaltszukunftskongress am…

Das Landgericht Köln hat am 8.10.2019 den Vertragsgenerator „smartlaw“ für unzulässig erklärt. Das berichtet die Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg in einer Pressemitteilung. Das Legal Tech-Angebot verstoße gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) und führe Rechtsratsuchende in die Irre. Die genaue Urteilsbegründung wurde noch nicht veröffentlicht. Das Urteil könnte jedoch auch für andere Legal Tech-Anbieter entscheidend sein.

Christian Solmecke

Christian Solmecke erklärt, wie die Idee zu seinem Buch „Legal Tech – Die digitale Transformation in der Anwaltskanzlei“, das er mit Dr. Petra Arends Paltzer und Robin Schmitt geschrieben hat, entstanden ist. Dabei verrät er, wie Mittelstandskanzleien Legal Tech gewinnbringend nutzen können.

Am 20. Mai trafen sich das Legal Tech Lab Cologne (LTLC), die Kölner Kanzlei Lampmann, Haberkamm, Rosenbaum (LHR) und legal-tech.de, um einen weiteren Schritt zur Weiterentwicklung eines Legal Tech-Tools zu machen – diesmal in den Kanzleiräumen von LHR. Dabei wurde schnell klar, wie wichtig lösungsorientiertes Denken bei der Entwicklung eines solchen Tools ist.

Am Freitag, den 10. Mai, fand der im Hause langerwartete Legal Tech-Hackathon von SKW Schwarz statt. Das Rennen machten zwei nützliche Tools, die vor allem für Unternehmer interessant sein dürften.

Legal Tech sollte nicht nur visionär sein, sondern auch Lösungen hervorbringen, die dem Anwalt heute schon nutzen. Das war eine der Kernbotschaften beim DATEV-Anwaltstag, der am 10.04.2019 in Düsseldorf stattfand.

Wie arbeitet ein Legal Tech-Team? Video-Interview mit einem Legal Innovations Manager Der Legal Innovations Manager der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Mazars befasst sich bei seiner täglichen Arbeit nicht nur mit juristischen Angelegeneiten, sondern muss auch Innovationen aktiv in die Prozesse tragen. Dabei geht es oft darum, zu fragen: Wie kann man das besser, einfacher oder effizienter machen?…

Ob Blockchain, Design Thinking oder Datenschutz, auf der Konferenz der Berlin Legal Tech waren dieses Jahr alle wichtigen Themen, die Legal Tech ausmachen, vertreten. Durch eine Mischung aus knackigen Kurzvorträgen und kleinen Workshops kamen dabei sowohl die Theorie als auch die Praxis nicht zu kurz. In diesem Artikel geben wir einen kleinen Einblick in die…

Am 20.-22. Februar findet in Berlin die dritte „Berlin Legal Tech“ statt. Neben zahlreichen Workshops und Fachvorträgen ist auch ein Hackathon geplant. Warum lohnt es sich, auch für „normale“ Anwälte und Anwältinnen dieses Event zu besuchen? Wir haben einen Blick auf das Programm geworfen und die Veranstalter gefragt.

Kann Künstliche Intelligenz (KI) den Juristen (schon) ersetzen? Eine Frage, die in der Legal Tech-Szene auf fast jeder Veranstaltung gestellt wird. Am 17. Januar machte RA Michael Grupp, Geschäftsführer und Gründer des Legal Tech-Unternehmens BRYTER GmbH, mit seinem Vortrag an der Universität zu Köln (Teil der Vortragsreihe Legal Tech) deutlich, dass Juristen sich zuerst andere…

Bei der Legal (R)Evolution 2018, die vom 4. bis 5.12. in Darmstadt stattfand, wurden menschliche und künstliche Intelligenz oft einander gegenüber gestellt. Eines haben diese „Intelligenzen“ jedoch gemeinsam: Sie lernen nur etwas, wenn man sich die Zeit nimmt, etwas anständig zu erklären. Folgende Lehren haben wir von der Legal (R)Evolution 2018 für unser Leserinnen und…

Für Rechtsabteilungen birgt Legal Tech Chancen und Wachstumspotential. Unternehmen, die dies erkannt haben, stehen allerdings vor vielen Fragen: Wie komme ich an entsprechendes Know-how? Kann ich das Risiko neuer Investitionen tragen? Hier bietet legal-tech-kanzleien.de Hilfestellung.

„Es gibt heutzutage so viel mehr Möglichkeiten als in einer Großkanzlei zu enden“, mit diesen Worten eröffnete Florian Glatz seinen Vortrag „Die Arbeit des Juristen der Zukunft“ an der Universität zu Köln am 19.11.2018. Der Blockchain-Anwalt stellte den Studierenden seinen Berufsweg vor, um zu zeigen, welche Karrierewege ihnen die Digitalisierung und Legal Tech eröffnen.

Dass der Bayerische Anwaltverband als konventionelle Organisation mit „Anwalt2018“ eine Konferenz zur digitalen Transformation ausrichtet, ist eher ungewöhnlich. Hat die vom 25. bis 26. Oktober in München stattfindende Veranstaltung genug Innovationsgeist, um die deutsche Anwaltschaft fit für das Thema zu machen? Wir haben einen Blick auf das Programm geworfen.

Mit vielen Neuigkeiten geht die größte Kongressmesse über die Digitalisierung des Rechts in die 2. Runde. Der Veranstalter hat die Legal-Tech-Kongressmesse zu einer Kongressmesse für modernes Recht und Compliance weiterentwickelt. Dazu gehört, dass auch Wirtschaftskanzleien und Rechtsabteilungen als Aussteller teilnehmen. Ein Novum! Bisher kannte man Wirtschaftskanzleien nur als Aussteller bei Karrieremessen. Wir haben die Kongressmesse,…

Berlin. Die Inbetriebnahme des besonderen elektronischen Postfach (beA) beginnt nächsten Mittwoch am 04.07.2018. Das beschloss die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) gestern in einer außerordentlichen Sitzung. Die Einführung des beA soll in zwei Schritten erfolgen: Während ab dem 04.07.2018 die Client Security wieder zum Download bereit steht, soll am 03.09.2018 das komplette beA-System freigeschaltet werden und damit die…

Können nur Großkanzleien Legal Tech? David Sanker sagt nein: Als Einzelanwalt arbeitet der Kölner Strafrechtler fast nur mit seinem iPhone. Wie er das macht, erklärt er im Interview.

Berlin. Ab dem 03.09.2018 soll wieder die passive Nutzungspflicht für das besondere elektronische Postfach (beA) gelten. Dies gab die Bundesrechtsanwaltskammer in einer Pressemeldung am Mittwochabend bekannt.

Nach einer Hype-Phase wird Legal Tech auch von kritischen Playern der Rechtsbranche anerkannt. Welche Startups haben Bestand und was tun traditionelle Rechtsdienstleister, um sich zu modernisieren? Dieser Branchenüberblick zeigt,  dass Neu und Alt zusammenkommen und voneinander lernen.

Berlin. Die secunet Security Networks AG muss in den nächsten zwei Wochen bei seinem Abschlussbericht zum beA nachbessern. Das hat am gestrigen Montag die Sitzung des Präsidiums der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) zum beA ergeben. Es habe sich „ergeben, dass bei der schriftlichen Darstellung der Aussagen und Bewertungen von secunet Anpassungsbedarf im Hinblick auf die Allgemeinverständlichkeit und…

Auf dem 1. Schweitzer Zukunftsforum am 26. April in Hamburg haben Branchenkenner und Experten unterschiedliche Aspekte von Legal Tech aufgezeigt. Vor allem ging es darum, aus dem Hype, der derzeit die deutsche Rechtsbranche aufmischt, konkrete Handlungsempfehlungen zu ziehen. Im Video geben die Redner ein kurzes Statement zur Frage, worauf es Ihnen bei Legal Tech ankommt. 

Lange bevor der Begriff Legal Tech in aller Munde war, beschäftigte sich die Münchener Kanzlei WALDORF FROMMER bereits mit Legal Tech. „Aus purer Not heraus“, wie der geschäftsführende Partner Björn Frommer sagt. Er und seine KollegInnen haben bereits Anfang der 2000er-Jahre damit begonnen, klassische Kanzleistrukturen umzuwerfen. Die Geschichte ihrer Entwicklung zeigt, dass es bei Legal…

Einen Einstieg in das Thema Legal Tech zu finden, ist für viele Rechtsanwälte nicht leicht. Schnell läuft man Gefahr, sich bei solch einem komplexen Thema in Details zu verlieren. Eine neue Gratis-Veröffentlichung von Legal Tech-Experte Patrick Prior schafft hier Abhilfe.

Auch in kleinen Anwaltskanzleien wird Legal Tech nicht nur am Mittagstisch, sondern auch in der Chef-Etage diskutiert. Eine Mehrheit investiert bereits konkret in Fachpersonal oder IT, wie eine Umfrage des juristischen Presseverlags JUVE zeigt. Die wichtigsten und interessantesten Ergebnisse haben wir für Sie zusammengefasst.

Ein Abgrenzungsversuch mit Tipps zur Auswahl Juristen recherchieren seit Jahren in juristischen Datenbanken. Im Gegensatz zu künstlicher Intelligenz oder Smart Contracts mutet ihnen weniger „High-Tech“ an. Wir meinen: Gerade weil sie fester Bestandteil des Kanzleialltags sind, zählen sie zur Legal Tech-Technologie. Erfahren Sie, worauf es bei der Wahl einer passenden Datenbank ankommt.

Beim zweiten Legal Tech Meetup NRW am 19. Februar fanden sich sowohl Juristen als auch Techies zusammen. Die wohl wichtigste Botschaft: Legal Tech muss nicht gleich Künstliche Intelligenz sein, sondern fängt schon bei einer durchdachten Digitalisierungsstrategie für die eigene Kanzlei an.

Legal Tech wird mittlerweile auch von traditionellen juristischen Informationsdienstleistern wie Buchhändlern ernst und wahrgenommen. Denn nun starten auch die Schweitzer Fachinformationen – eine der führenden Buchhandelsunternehmen in Deutschland – eine Veranstaltungsreihe zum Thema Legal Tech.

Welche rechtlichen Herausforderungen bringen digitale Währungen wie Bitcoins und Co. mit sich? Was sagt der Datenschutz zur Blockchain-Technologie? Die Fragen, die beim Barcamp der Arbeitsgemeinschaft IT-Recht des Deutschen Anwaltvereins (davit) diskutiert wurden, zeigten, dass der Rechtsrahmen für die digitale Wirtschaft noch in den Kinderfüßen steckt. Umso anregender waren die Ideen, die die Teilnehmer lieferten.

Wie beim Online-Dating möchte man bei wichtigen Rechtsfragen lieber den Menschen statt die Maschine entscheiden lassen. Mit ausgefallenen Vergleichen wie diesen zeigten die Redner auf der Legal ®Evolution in Frankfurt am Main vom 23. bis zum 24. Oktober, wie abstrakt Legal Tech für die Mehrheit der Rechtsbranche noch zu sein scheint.

Die wichtigsten Lehren des Anwaltszukunftskongress in Düsseldorf hatten weder mit Technik noch mit Juristerei zu tun. Grundvoraussetzung für Legal Tech ist vor allem die richtige Einstellung. Diese Legal Tech-Tipps haben wir aus den Gesprächen mit den Referenten mitgenommen.

Dass ein Anwaltszukunftskongress an Legal Tech nicht vorbeikommt ist klar. Auf der diesjährigen Veranstaltung vom 08. bis zum 09. September in Düsseldorf spiegelt sich das Thema in Stichworten wie Digitalisierung oder Big Data wieder. Erfahren Sie, worum es außerdem noch beim Kongress gehen wird.

Dieses Jahr blickten die 1.700 Teilnehmer des 68. Anwaltstags, der Ende Mai in Essen stattfand, durch das Veranstaltungsmotto „Legal Tech und Innovationen“ mehr denn je in die Zukunft. Im Gespräch mit den Messeteilnehmern wurde klar: Die aktuellen technischen Entwicklungen rund um Rechtsberatung lösen Fragen und Unsicherheit, aber auch Hoffnung und Optimismus aus.