Open/Close Menu Wie Anwälte neue Chancen nutzen

Legal Tech-Blog

In einer Branche, die von permantem Wandel geprägt ist, sollte man stets informiert sein. Lesen Sie Aktuelles rund um Legal Tech und bleiben Sie stets über die neusten Entwicklungen informiert.

Berichte, Experteneinschätzungen, Interviews und Nachrichten bieten hier einen vielseitigen Überblick die vielseitige Legal-Tech-Branche.

Legal Tech revolutioniert nicht nur die Geschäftsmodelle und Arbeitsprozesse von Kanzleien. Auch bei den anwaltlichen Honoraren wird kaum ein Stein auf dem anderen bleiben. Das bisherige Regime von gesetzlicher Vergütung und Zeithonorar gerät zunehmend unter Druck. Von den neuen Honorarmodellen profitieren vor allem die Mandanten.

Die wichtigsten Lehren des Anwaltszukunftskongress in Düsseldorf hatten weder mit Technik noch mit Juristerei zu tun. Grundvoraussetzung für Legal Tech ist vor allem die richtige Einstellung. Diese Legal Tech-Tipps haben wir aus den Gesprächen mit den Referenten mitgenommen.

Legal Tech besitzt in Deutschland mittlerweile eine große Bandbreite und besteht nicht nur aus Online-Marktplätzen für Rechtsdienstleistungen oder Vertragsanalysesoftware. Ein guter Beweis für die Vielfältigkeit von Legal Tech ist die Berliner Firma Richterscore.de. Worum es bei Richterscore geht und welche Erfahrungen bisher gemacht wurden, erfahren Sie in diesem Interview.

Die Diskussion um das Trendthema Legal Tech differenziert sich immer weiter aus, sagt Jurist und Legal Tech-Experte Martin Fries. Als Organisator der Legal-Tech-Tagung am 01. September an der Universität Mannheim verrät er, welche Strategien erfolgreiche Anwälte in Zukunft brauchen werden.

Antwort auf die Frage: „Zugang zum Recht durch Legal Tech?“ Dr. Martin Fries und Nico Kuhlmann führten am 01.09. kompetent, aber auch charmant und unterhaltsam durch eine rundum gelungene Legal Tech-Tagung der Uni Mannheim.

Wir befinden uns im Jahr 2017. Ein Jahr ist vergangen seit dem von vielen Experten so bezeichneten Startpunkt von Legal Tech in Deutschland. Mit legal-tech.de gibt es nun eine Webseite, die sich speziell und ausschließlich diesem komplexen Thema widmet und es für Rechtsanwaltskanzleien auf das Wichtigste herunterbricht. Ziel ist es, Anwältinnen und Anwälten maximalen Informationsgewinn…

In vielen Branchen sind wir es gewohnt, Produkte und Dienstleistungen im Internet zu selektieren, Qualität und Preise zu vergleichen, Bewertungen einzusehen und schließlich zu bestellen: Hotelbuchungen, Elektronikartikel, Bücher, Tickets, Schuhe, Lebensmittel – die Liste ist fast beliebig erweiterbar. Überall schafft das Internet Transparenz und Vergleichbarkeit. Wirklich überall? Nein.

Dass ein Anwaltszukunftskongress an Legal Tech nicht vorbeikommt ist klar. Auf der diesjährigen Veranstaltung vom 08. bis zum 09. September in Düsseldorf spiegelt sich das Thema in Stichworten wie Digitalisierung oder Big Data wieder. Erfahren Sie, worum es außerdem noch beim Kongress gehen wird.

In der IT-Welt steht es bereits fest: Chatbots sind nach Apps das nächste große „Ding“ und werden unsere Art mit Computern und Smartphones zu kommunizieren völlig verändern. Bei Chatbots handelt es sich um Programme, die mit einem Nutzer innerhalb einer Chat-Umgebung (wie zum Beispiel im Facebook Messenger) automatisiert schreiben können und so jederzeit eine Kommunikationsmöglichkeit…

Seit der Begriff „Legal Tech“ durch den Anwaltsmarkt geistert, finden Sie – wie immer bei Neuerungen, vor allem technischer Art – zwei Lager: Die einen verteufeln den Einsatz der Technik als Untergang des Berufsstandes, die anderen jubilieren und stellen die Technik über alles. So auch bei der Präsentation der verschiedenen Softwareangebote zur Vertragserstellung.

Dieses Jahr blickten die 1.700 Teilnehmer des 68. Anwaltstags, der Ende Mai in Essen stattfand, durch das Veranstaltungsmotto „Legal Tech und Innovationen“ mehr denn je in die Zukunft. Im Gespräch mit den Messeteilnehmern wurde klar: Die aktuellen technischen Entwicklungen rund um Rechtsberatung lösen Fragen und Unsicherheit, aber auch Hoffnung und Optimismus aus.

„Legal Tech“ hat viele Gesichter. Je nachdem wie eng bzw. weit man diesen relativ unbestimmten Begriff ziehen will, kann man auch Suchmaschinenoptimierung – kurz SEO – zur Mandantenakquise im Internet unter diesen Begriff subsumieren.

Als ich im Jahr 2013 das Wort „Legal Tech“ das erste Mal in den Mund genommen habe wollte niemand etwas davon hören. 2017 findet ein Anwaltstag zum Thema „Legal Tech“ statt, die NJW bringt eine Sonderbeilage, die sich nur „Innovationen und Legal Tech“ widmet und der traditionsreiche Verlag C. H. Beck investiert in ein Legal-Tech-Startup.

Neulich stolperte ich über einen interessanten Artikel, in dem die virtuelle Anwaltsassistentin mit dem wohlklingenden Namen „RenoJane“, vorgestellt wurde. Im Rahmen der diesjährigen Konferenz „Berlin Legal Tech“ wurde RenoJane in Zusammenarbeit mit Juristen und Programmierern entwickelt.

Seit einiger Zeit ist der Begriff „Legal Tech“ auch in Deutschland angekommen und jeden Monat werden hierzulande neue Legal-Tech-Startups gegründet. Unterscheiden lassen sich dabei Legal Tech-Firmen mit Dienstleistungen, die sich an Klienten richten, und solche mit Produkten oder Dienstleistungen für Kanzleien –

Page 5 of 5 1 3 4 5