Open/Close Menu Wie Anwälte neue Chancen nutzen

Legal Tech-Blog

In einer Branche, die von permantem Wandel geprägt ist, sollte man stets informiert sein. Lesen Sie Aktuelles rund um Legal Tech und bleiben Sie stets über die neusten Entwicklungen informiert.

Berichte, Experteneinschätzungen, Interviews und Nachrichten bieten hier einen vielseitigen Überblick die vielseitige Legal-Tech-Branche.

Das Buch „Recht 2030“ der Herausgeber Dr. Anette Schunder-Hartung und Prof. Dr. Martin R. Schulz widmet sich dem Thema „Legal Management in der digitalen Transformation“. Es versteht sich dabei ausdrücklich nicht als weiteres Legal Tech-Buch, sondern stellt klar, dass „bloßes Legal Tech auf dem Rechtsmarkt der Zukunft nicht genügen wird“.

Im März 2019 wurde an der Universität zu Köln unter der wissenschaftlichen Leitung von Frau Prof. Dr. Dr. Frauke Rostalski das Legal Tech Lab Cologne (LTLC) gegründet. Die studentische Initiative setzt sich mit der Digitalisierung der Rechtsbranche auseinander und möchte in Sachen Legal Tech aktiv mitgestalten. In diesem Zusammenhang beschäftigten sich die Studentinnen und Studenten…

Vienna Legal Tech

Am 7. Mai fand zum ersten Mal die Vienna Legal Tech statt. Das Event, das von Disruption Disciples veranstaltet wurde, war auch in der Wiener Nordbahnhalle ein großer Erfolg: Rund 120 Juristinnen und Juristen arbeiteten in Workshops und Diskussionen an der Zukunft der Rechtsbranche.

Beim sechsten Legal Tech NRW Meetup am 03. Juli 2019 lud die Kanzlei CMS Hasche Sigle in den Kölner Rheinauhafen ein. Was noch vor zwei Jahren von den Veranstaltern Wolters Kluwer Deutschland und der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke in gemütlicher Kneipenrunde gestartet wurde, wurde nun mit über 100 angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst in den…

Tom Braegelmann

Tom Braegelmann und Dr. Markus Kaulartz haben mit Unterstützung von 24 Autorinnen und Autoren das neue „Rechtshandbuch Smart Contracts“ im C.H. Beck-Verlag herausgebracht.

Norton Rose Fulbright

Das Team der internationalen Großkanzlei Norton Rose Fulbright wurde für die Entwicklung des Dokumentenautomatisierungs-Tools N-Accelerate vom britischen Fachmagazin „The Lawyer“ zur europäischen Kanzlei des Jahres für innovative Legal Tech-Lösungen ausgezeichnet. Dr. Bernhard Fiedler ist Senior Associate am Standort Frankfurt am Main und war Teamleiter bei der Entwicklung. Bei einem Besuch hat er verraten, warum sich…

Im Jahr 2019 kommt eine Kanzlei an digitalem Marketing nicht mehr vorbei – bei der Mandantenakquise genauso wenig wie beim Personal-Marketing. Ich formuliere ungern schwarz-weiß. Aber in diesem Fall muss man es einmal deutlich sagen: Wer nicht auf „digitales Marketing“ setzt, wird künftig an Boden verlieren – bei Mandanten und Bewerbern! Genauso klar muss man…

In aktuellen Branchendiskussionen werden Legal Tech-Startups und klassische Anwaltskanzleien häufig als „Gegenspieler“ dargestellt. Dr. Jochen Brandhoff kennt als Veranstalter der Kongressmesse LEGAL ®EVOLUTION Expo & Congress und Partner der Kanzlei Brandhoff Obermüller Partner beide „Welten“. Im Interview verrät er, warum die Übergänge in der Realität mittlerweile fließend sind und es sich für Anwaltskanzleien lohnen kann,…

Mit dem aktuellen Stand im Bereich Legal Tech hat sich in der vergangenen Woche die Justizministerkonferenz (JuMiKo) in Lübeck-Travemünde befasst. Grundlage der Diskussionen war ein Arbeitspapier, das in den vorangegangenen zwei Jahren von Vertretern mehrerer Bundesländer erstellt wurde.

Legal Tech und die Digitalisierung des Rechts sind schon länger in aller Munde. Es besteht Einigkeit darin, dass die Digitalisierung Auswirkungen auf die Arbeit in Kanzleien und Rechtsabteilungen hat und weiterhin haben wird. Ob jeder Jurist deswegen auch Programmierer sein muss, ob der „Coding Lawyer“ also die Zukunft der Anwaltschaft prägen, oder ob ein „Legal…

Nicht nur mit Blick auf die zukünftige aktive Nutzungspflicht des beA steigen immer mehr Kanzleien auf die elektronische Aktenführung um. Eine vollelektronische Aktenführung scheidet in der Praxis jedoch bisweilen häufig noch immer zugunsten einer hybriden aus. Hintergrund ist der Fristenkalender. Diesen rein elektronisch und damit sinnvollerweise ohne Papier führen zu können, ist aufgrund der Rechtsprechung…

Christian Solmecke

Christian Solmecke erklärt, wie die Idee zu seinem Buch „Legal Tech – Die digitale Transformation in der Anwaltskanzlei“, das er mit Dr. Petra Arends Paltzer und Robin Schmitt geschrieben hat, entstanden ist. Dabei verrät er, wie Mittelstandskanzleien Legal Tech gewinnbringend nutzen können.

Das 2. Schweitzer Zukunftsforum verdoppelt die Zahl der Teilnehmer*Innen auf 180 gegenüber dem Vorjahr und lässt einen digitalen Aufwärtstrend für Rechtsanwaltskanzleien (be)greifbar werden.

Am 20. Mai trafen sich das Legal Tech Lab Cologne (LTLC), die Kölner Kanzlei Lampmann, Haberkamm, Rosenbaum (LHR) und legal-tech.de, um einen weiteren Schritt zur Weiterentwicklung eines Legal Tech-Tools zu machen – diesmal in den Kanzleiräumen von LHR. Dabei wurde schnell klar, wie wichtig lösungsorientiertes Denken bei der Entwicklung eines solchen Tools ist.

Der Erfolg von Legal Tech-Unternehmen liegt neben der Tech-Komponente und der Bündelung von Know-how vor allem in dem Zugang zum Recht für den Verbraucher. Der Fokus von Legal Tech-Unternehmen wie Flightright (Fluggastrechte), geblitzt.de (Bußgelder), myright (Dieselskandal), mietright (Mietpreisbremse), Chevalier (Kündigungsschutzklagen) oder rightmart/casecheck (ALG2-Bescheide) richtet sich vornehmlich auf Rechtsprobleme, welche bei Verbrauchern zahlreich in gleichgelagerter Art…

Am Freitag, den 10. Mai, fand der im Hause langerwartete Legal Tech-Hackathon von SKW Schwarz statt. Das Rennen machten zwei nützliche Tools, die vor allem für Unternehmer interessant sein dürften.

Angesichts der sich möglicherweise anbahnenden Veränderungen des RDG und der BRAO (siehe z. B. Artikel „Gesetzentwurf zu Legal Tech, Erfolgshonorare bald auch für Anwälte?“) bezüglich Legal-Tech-Firmen für Verbraucher (nachfolgend Legal-Tech-Firmen genannt), soll im Folgenden ein Aspekt aufgezeigt werden, der bisher nur selten in der Diskussion aufkam: Wie werden Legal-Tech-Firmen das Online-Kanzleimarketing auf lange Sicht beeinflussen?

In der Welt der digitalen Rechtsanwendung ist der Hype um Smart Contracts besonders groß. Sie vereinen klassisches Vertragsrecht und Informatik, indem sie eine direkte Durchsetzung von Verträgen ermöglichen. Die Parteien haben einen Vertrag geschlossen, der sich mittels Programmcode selbst ausführt. Dies ist Dank Blockchain-Technologie möglich. Sie kann als Infrastruktur und Basis dienen. Mit Smart Contracts…

Das Münchner Legal-Tech-Startup rfrnz automatisiert die Analyse von Verträgen mithilfe künstlicher Intelligenz. Nun hat das Startup vom High-Tech Gründerfonds, der UnternehmerTUM Inititative for Industrial Innovators und zwei weiteren Investoren ein siebenstelliges Investment für das weitere Wachstum erhalten. legal-tech.de hat CEO Dr. Sven von Alemann gefragt, wie das Investment langfristig dazu führen soll, die anwaltliche Arbeit…

Interview mit Dr. Markus J. Weyer von der WEYER Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Die Berliner Anwaltskanzlei WEYER stemmt mit ihren fünf Mitarbeitern aktuell über 5.000 länderübergreifende Mandate in etwa 40 Projekten. Im Interview erklärt Geschäftsführer Dr. Markus J. Weyer, warum die auf Kapitalmarkt- und Privatversicherungsrecht spezialisierte Kanzlei dafür auf Datenbanken statt Anwaltssoftware setzt. 

„Was du bei Gansel nie hören wirst: Das haben wir schon immer so gemacht.“ Diese Feststellung von Alexander Knorr, Recruiting Manager bei Gansel Rechtsanwälte, ist exemplarisch sowohl für den Anlass des Events „Legal Tech: Mut zur Innovation“ bei Gansel am 10.04.2019, als auch für die Philosophie der Berliner Kanzlei.

Anfang des Jahres wurde unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Dr. Frauke Rostalski an der Universität zu Köln das Legal Tech Lab Cologne (LTLC) gegründet. Die studentische Initiative möchte sich mit  den Möglichkeiten und Problemen, die die Digitalisierung des Rechtsmarkts mit sich bringt, auseinandersetzen, aber auch ethische Fragen beleuchten Offiziell gestartet ist die Initiative…

Die Kanzleiwebsite ist in Zeiten der Digitalisierung einer der wichtigsten Marketingkanäle für Rechtsanwälte geworden. Um die eigene Kanzlei möglichst vorteilhaft und interessant für bestehende und potenzielle Mandanten zu gestalten, sollte die Website stets aktuell gehalten und mit den richtigen Inhalten gefüllt werden. Welche das sein können, erläutert der folgende Beitrag aus dem Buch „Legal Tech…

Legal Tech sollte nicht nur visionär sein, sondern auch Lösungen hervorbringen, die dem Anwalt heute schon nutzen. Das war eine der Kernbotschaften beim DATEV-Anwaltstag, der am 10.04.2019 in Düsseldorf stattfand.

Kein Hackathon für Großkanzleien! Das war Barbara Mahlke bei der Erstellung des Programms für das 2. Schweitzer Zukunftsforum besonders wichtig. Im Interview verrät die Programmleiterin für den Bereich „Recht und Beratung“ innerhalb der Schweitzer Fachinformationen, warum vor allem kleine bis mittelständische Anwaltskanzleien von der Veranstaltung profitieren können.

Wirft man einen Blick auf das Thema Zeitersparnis in der Anwaltspraxis, stößt man unter Umständen auf sogenannte Textbausteine. Sie sind zwar ein altes, aber im Zeitalter der Digitalisierung häufig unterschätztes Mittel, um im Bereich der Texterstellung deutlich effizienter zu arbeiten. Wie genau Sie Textbausteine in der Kanzlei nutzen können und was Sie dazu brauchen, erläutert…

Interview_Lecare_Zoe_Andreae

Nur weil man von seinem Legal Tech-Produkt überzeugt ist, heißt das nicht, dass andere es auch sind. Doch wie kann man die gewünschte Zielgruppe für sich gewinnen? Zoë Andreae, Geschäftsführerin des Software-Unternehmens Lecare, erklärt ihre Herangehensweise.

Wie kann ich als „Generalist“ Legal Tech für mich nutzen? Hinter diese Frage steckt nichts anderes als die Suche nach einem klaren Konzept darüber, was Legal Tech für den individuellen Kanzleialltag bedeuten kann. Die SWOT-Analyse – ein altbewährtes Instrument aus der Betriebswirtschaftslehre –  schafft Abhilfe. Ziel einer solchen Analyse ist es, Anknüpfungspunkte für den Nutzen…

Markus Hartung hat sich als Geschäftsführer der neugegründeten Kanzlei „Chevalier“ dem Arbeitsrecht gewidmet, um Arbeitnehmer, in zum Teil existenzbedrohenden Situationen, zu beraten. Die Kanzlei setzt stark auf Legal Tech. Auf der Website der Kanzlei heißt es, man wolle den Weg für eine neue Generation von Anwaltskanzleien bahnen. Was dahintersteckt, wie die Kanzlei arbeitet und wie…

Rund um das Thema Legal Tech findet man viele Artikel, Studien und Vorträge zu Zukunftsthemen wie Blockchain, Künstliche Intelligenz (KI) oder Chatbots. Doch welche Technologien können Kanzleien schon heute für die alltägliche Arbeit nutzen, um Zeit, Nerven und Geld zu sparen? Die RPA Technologie (robotic process automation) scheint vielversprechend zu sein und ist ein Beispiel…

Wie arbeitet ein Legal Tech-Team? Video-Interview mit einem Legal Innovations Manager Der Legal Innovations Manager der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Mazars befasst sich bei seiner täglichen Arbeit nicht nur mit juristischen Angelegeneiten, sondern muss auch Innovationen aktiv in die Prozesse tragen. Dabei geht es oft darum, zu fragen: Wie kann man das besser, einfacher oder effizienter machen?…

Legal Tech Lab der Uni Köln, LHR Rechtsanwälte und legal-tech.de planen gemeinsames Projekt Immer wieder auftretende und zeitraubende Tätigkeiten in der Anwaltskanzlei zu standardisieren und zu automatisieren, um die Effizienz zu steigern – das ist der Wunsch vieler Kanzleien. Obwohl es immer mehr Software und Tools zur Digitalisierung und Optimierung gibt, sind noch längst nicht…

Praktischer Legal Tech-Ratgeber für mittelständische Kanzleien Seit Anfang 2019 gibt es ein weiteres Buch mit dem Begriff „Legal Tech“ im Titel. Es trägt den Namen „Legal Tech – Die digitale Transformation in der Anwaltskanzlei“ und wurde verfasst von den Autoren Christian Solmecke, Dr. Petra Arends-Paltzer und Robin Schmitt. Das 500 Seiten umfassende Werk ist in…

Am 21.02.2019 fanden an der Universität Bonn die von Frau Prof. Dr. Louisa Specht ins Leben gerufenen 1. Bonner Streitgespräche zum Daten- und Datenschutzrecht statt. Themen an diesem Abend waren die Datenverarbeitung unter der DSGVO und die aktuellen Pläne und Entwicklungen innerhalb der EU zur Errichtung einer europäischen Datenwirtschaft. Im Anschluss hatten die rund 50…

Trugschluss: „Uns betrifft das nicht, ich arbeite in einer Großkanzlei.“ Seit wir uns intensiv mit der Digitalisierung des Rechts und Legal Tech beschäftigen, begegnen uns Sätze wie dieser am laufenden Band.  Bei der Gründung und dem Aufbau der Munich Legal Tech Student Association und SFS Legal Tech Beratung haben wir mit unzähligen Partnern und Anwälten…

Ob Blockchain, Design Thinking oder Datenschutz, auf der Konferenz der Berlin Legal Tech waren dieses Jahr alle wichtigen Themen, die Legal Tech ausmachen, vertreten. Durch eine Mischung aus knackigen Kurzvorträgen und kleinen Workshops kamen dabei sowohl die Theorie als auch die Praxis nicht zu kurz. In diesem Artikel geben wir einen kleinen Einblick in die…

Die neuen Workshops bezogen die Teilnehmer stärker mit ein Eine Neuerung der diesjährigen Berlin Legal Tech stellten die acht Workshops dar. Sie fanden zu den Themenbereichen „Corporate Finance auf der Blockchain“ und „Automatisierung für Kanzleien, Unternehmen & Verwaltung“ statt. In diesem Artikel berichten wir über die vier Workshops zum Thema Automatisierung und die dort angesprochenen…

Am 20.02.2019 fand im Rahmen der Berlin Legal Tech zum dritten Mal auch ein Hackathon statt. Auch dieses Mal ging es darum, Juristen mit Software-Entwicklern zusammenzubringen und die digitale Revolution gemeinsam voranzutreiben.

Mit Markus Hartung und Nicole Zobel erstellte Marktübersicht erschienen Während die Digitalisierung bereits fester Bestandteil anderer Branchen ist, steht Legal Tech, also die Technisierung der juristischen Arbeit, noch sehr am Anfang seiner Entwicklung. Doch längst zählt Legal Tech nicht mehr zur Kategorie „Nice-to-have“, sondern zur Kategorie „Must-have“. Denn nur mit modernen Technologien lässt sich die…

Markus Weins von legal-tech.de im Interview mit Florian Glatz über die Berlin Legal Tech, die derzeit stattfindet, Legal Engineers und das Interesse unter Anwältinnen und Anwälten: Die Berlin Legal Tech: Was kann ein „Normalanwalt“ auf der Berlin Legal Tech lernen?

FUTURE-LAW ist Österreichs führende unabhängige Plattform für Legal Tech und Digitalisierung im Rechtsbereich. Legal-tech.de hat Gründerin Sophie Martinetz zum Interview getroffen und mit ihr über die Einstellung von Rechtsanwältinnen und Rechtswanwälten zum Thema Digitalisierung gesprochen und nachgefragt, wie der Weg zur digitalen Kanzlei verlaufen kann.

Weshalb Anwälte sich weiter gegen irreführende Werbung von Legal Tech-Portalen wehren sollten, die grundsätzliche Kritik an diesen jedoch unbegründet ist.

Am 20.-22. Februar findet in Berlin die dritte „Berlin Legal Tech“ statt. Neben zahlreichen Workshops und Fachvorträgen ist auch ein Hackathon geplant. Warum lohnt es sich, auch für „normale“ Anwälte und Anwältinnen dieses Event zu besuchen? Wir haben einen Blick auf das Programm geworfen und die Veranstalter gefragt.

Interview mit Dr. Stephan Morsch und Stefan C. Schicker von SKW Schwarz Rechtsanwälte zur Gründung einer Legal Tech-GmbH Die Rechtsanwaltskanzlei SKW Schwarz ist mit über 130 Rechtsanwälten an fünf Standorten vertreten und hat gerade eine eigene Legal Tech GmbH gegründet. Was die Kanzlei dazu bewegt hat und welche Ziele sie verfolgen, erzählen Dr. Stephan Morsch…

Auswirkungen der Digitalisierung auf den Anwaltsberuf, den Kanzleialltag, das Recht und warum FKK (nicht) immer die beste Wahl ist Der Bayerische Anwaltsverband lud 2018 erstmals zur „Konferenz zur Begleitung der digitalen Transformation im Kanzleialltag“ ein. Auf der Agenda standen praxisnahe Themen, deren Inhalte und Ergebnisse jede Anwältin und jeder Anwalt schon morgen in der Kanzlei…

Immer mehr studentische Initiativen machen sich für Legal Tech und Legal Design stark. So auch die neu gegründete Initiative „recode.law“ aus Münster. Am 14.01.2019 fand die Auftaktveranstaltung statt und stieß dabei auf unerwartet viel Begeisterung.

Kann Künstliche Intelligenz (KI) den Juristen (schon) ersetzen? Eine Frage, die in der Legal Tech-Szene auf fast jeder Veranstaltung gestellt wird. Am 17. Januar machte RA Michael Grupp, Geschäftsführer und Gründer des Legal Tech-Unternehmens BRYTER GmbH, mit seinem Vortrag an der Universität zu Köln (Teil der Vortragsreihe Legal Tech) deutlich, dass Juristen sich zuerst andere…

Dass profitable Geschäftsmodelle und Rechtsprodukte meist dem „stinknormalen“ Kanzleialltag entspringen, zeigt die RGC Manager GmbH & Co. KG (www.rgc-manager.de). Wie aus einer Mandantenanfrage an die Kanzlei RITTER GENT COLLEGEN Stück für Stück eine innovative Compliance-Software und schließlich ein eigenständiges Unternehmen wurde, erklärt Geschäftsführerin und Rechtsanwältin Dr. Franziska Lietz (LL.M.) im Interview.

Auch 2018 hat sich wieder einiges bewegt im Bereich Legal Tech. Während das Bewusstsein für technische Entwicklungen in der Rechtsbranche unter JuristInnen weiter steigt, gibt es bei der Umsetzung von konkreten Digitalisierungsmaßnahmen noch einiges nachzuholen.

Am 10.12.2018 fand an der Universität zu Köln die zweite Veranstaltung zur Vortragsreihe Legal Tech unter der Leitung von Prof. Dr. Rostalski statt. In Vertretung von Filmemacher und Autor Matthias Heeder hielt Dr. Jens Hälterlein, Soziologe der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, einen Vortrag zu „Pre-Policing als Gefahr für die Freiheit?“ und zeigte Ausschnitte aus Heeders Dokumentation „Pre-Crime“. Konkret ging…

© 2017 legal-tech.de